B12 Wohnhausbrad / S03 Übung

Datum: 4. August 2017 
Alarmzeit: 18:00 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm, SMS, SMS Alarmierung 
Dauer: 2 Stunden 15 Minuten 
Einsatzort: Egelsdorf Ort 
Einsatzleiter: FF Egelsdorf 
Mannschaftsstärke: 90 
Fahrzeuge: HLF1, MTF-A, TSA 750 
Weitere Kräfte: FF Gnies, FF Markt Hartmannsdorf, FF Sinabelkirchen, FF Untergroßau, FF-Egelsdorf, FF-Pölau, FF-Weiz 


Einsatzbericht:

Am 4 August um 18 Uhr heulten wieder die Sirenen im gesamten Abschnitt 5 Sinabelkirchen. Der Grund war eine EINMALIGE Übungsgelegenheit beim Anwesen Jautz in Egelsdorf. Die Übungsannahme war ein Wohnhausbrand das wegen Abriss und dann eines Neuaufbaues durch anzünden des alten Hauses unter realen Bedingungen geübt werden konnte. Es war eine sehr Wichtige und interessante Übung da es einen Wohnhausbrand in unserer Gemeinde zum Glück sehr selten bis fast nie gibt.

Wir haben mit 13 Mann an der Übung teilgenommen.  Unsere Aufgabe bestand darin, den Löschwasserbezug über einen ca. 150m entfernten Löschteich herzustellen und damit das TLF Sinabelkirchen zu Speisen.

Wir möchten uns auch allen anschließen und uns bei der Familie Jautz für diese einmalige Möglichkeit bedanken und auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Egelsdorf für die so rasche Umsetzung der Übung.

Mit dabei waren die Feuerwehren Obergrossau, Untergrossau, Sinabelkirchen, Egelsdorf, Gnies, Pöllau bie Gleisdorf, Markt Hartmannsdorf und die Nachbarfeuerwehr des AS5 Feuerwehr Prebensdorf und Feuerwehr Weiz die alle mit insgesamt 90 Mann ausgerückt sind.