Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A2

Datum: 9. April 2019 
Alarmzeit: 3:51 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm, SMS Alarmierung 
Dauer: 1 Stunde 9 Minuten 
Art: Verkehrsunfall  
Einsatzort: A2 Fahrtrichtung Graz 
Einsatzleiter: FF Untergrossau 
Mannschaftsstärke: 30 
Fahrzeuge: HLF1  
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen , Asfinag , FF Sinabelkirchen , FF Untergroßau , Notarzt , Polizei , Rotes Kreuz  


Einsatzbericht:

Heute in den frühen Morgenstunden ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Graz bei KM151 kurz vor der Raststation Arnwiesen. Der Lenker des PKW kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Lärmschutzwand und kam anschließend auf der 1. Fahrspur am Dach zum Liegen. Eine Person wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Nach Stabilisierung des PKW wurde der Unfalllenker mit den hydraulischen Rettungsgeräten der Feuerwehren Obergrossau und Untergrossau aus dem Fahrzeug befreit.

Anschließend wurde die Person vom Roten Kreuz und dem Notarzt versorgt.

In der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr war die A2 in Fahrtrichtung Graz für die Rettungsarbeiten vollständig gesperrt.

Eine weitere Herausforderung war ein im Unfallauto mitgeführter Hund, um dem sich ebenfalls gekümmert werden musste!